Essence Gel Nails at home - Anwendung + Hinweise

Sonntag, 21. Juli 2013

Einen Einblick in das Event zu den gel at home nails konntet ihr ja bereits hier lesen, heute möchte ich euch nochmal eine Schritt für Schritt Anleitung schreiben und Tips, was mir so aufgefallen ist :) Wie ich bereits erwähnt habe, braucht ihr:

die Lampe von Essence
die vier Produkte aus den starter kit - cleanser, primer, peal off gel base und gel top coat
Nagellack je nach Farbwunsch (alle sind möglich)
alles weitere was ihr für euer Naildesign braucht - Topcoat, Nailsticker,...

Für die Vorbereitung braucht ihr noch folgendes:


Ihr solltet vorher
  • die Nägel in die gewünschte Form bringen, zum Beispiel mit einer Nagelpfeile, und
  • dafür sorgen, dass die Nagelhaut zurückgeschoben ist (manche brauchen das von Natur aus nicht machen), da diese nicht mit dem Gel in Berührung kommen soll. Dafür weicht ihr die Nagelhaut etwas auf und schiebt sie dann beispielsweise mit einem Rosenholzstäbchen zurück.
Jetzt könnt ihr anfangen :)


Diese fünf Schritte sind immer gleich, egal welchen Look ihr nehmt. Nun müsst ihr euch entscheiden ob ihr den natural Look oder den colour look haben wollt.


Das Anziehen ging bei mir relativ leicht. Ich muss zugeben, dass ich es nciht geschafft habe, 10 Tage zu warten^^ und sie sich bei mir vorne an der Spitze etwas gelöst hatten. Doch trotz des Lösens waren sie fest und haben sehr gut gehalten, ich vermute, dass es dadran lag, dass ich wie oben beschrieben die Kante nicht gut genug bestrichen habe.

man kann sie wirklich im ganzen Stück abziehen, problematisch wird es nur, wenn man den Primer nicht gut genug aufgetragen hat
Reste wo der Lack gemalt wurde und kein Gel war, geht aber mit Nagellackentferner weg

Weitere Hinweise:

  1. Achtet dadrauf, dass das Gel vor dem Aushärten wirklich nicht die Nagelhaut berührt.
  2. Unter der LED kann es heiß werden, bei mir hat es auch ziemlich gezwickt, aber das ist kein negatives Zeichen!
  3. Damit das Gel nicht zu sehr verläuft, könnt ihr auch jeden Finger einzeln mit dem Gel bepinseln, dann für 5sek unter die Lampe, und das mit allen vier Fingern. Danach alle zusammen nochmal für die 60sek aushärten lassen.
  4. Zum Entfernen einfach eine Ecke der gel nails anheben, ggf. ein Rosenholzstäbchen benutzen, und dann abziehen. Falls dies nicht gut klappt, weicht die Nägel in Nagel- oder Olivenöl ein, versucht dann eine Ecke anzuheben und macht dann erneut die Nägel in das Öl, so lösen sie sich viel leichter.
  5. Im Zusammenhang mit diesem System solltet ihr nur acetonfreien Nagellackentferner benutzen.
linker Nagel: zu wenig Gel an der Spitze, also schon Tipware
rechter Nagel: hier kann man den Rand sehen wo das Gel endet, es ist leider nicht gleichmäßig verteilt und hat sich etwas zusammen gezogen


hier war der Topcoat nich ganz trocken und als ich nach dem Top Coat mit dem Cleanser die klebrige Schwitzschich werwischen wollte, habe ich gleich den Lack mit weggewischt. Also unbedingt TROCKNEN lassen!
So das waren erst mal alle Fehlerquellen die mir aufgefallen und eingefallen sind, zuzüglich der Tips, die ich bereits oben in den Schritten erwähnt habe :)

TIPP: Falls ihr nun denkt, 10 Tage den gleichen Nagellack tragen? Ihr könnt über den Natural Gel Nagel oder Colour Gel Nagel beliebig Nagellack auftragen und diesen jeder Zeit wieder mit acetonfreiem Nagellackentferner entfernen, ohne die Gel Nägel zu zerstören.

So ich hoffe ich habe alles verständlich erklärt :) Falls ihr noch Fragen habt, schreibt mich ruhig an, ich versuche euch alles beantworten. Wie gut die Gelnägel halten, werde ich euch in geraumer Zeit berichten :)

Liebe Grüße,




Zuletzt aktualisiert am 25.07.2013.

Das könnte dich auch interessieren

20 Kommentare

  1. Finde das eigentlich eine tolle Idee von essence. Aber mal ne frage: kann man auch Designs mit anderen Nagellacken machen und dann das Gel von essence drüber lackieren oder geht das nur mit essence Lacken?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie schon im ersten Bericht geschrieben, man kann alles Nagellacke benutzen. Lediglich das Gel, Primer,... eben alle vier Produkte aus dem Starter set braucht man. Bei Nagellacken hat man freie Wahl :) Das ist ja das tolle dadran, ich kann meine Lieblingslacke trotzdem verwenden.

      Liebe Grüße,
      Fio

      Löschen
  2. Ne schöne Idee, werde ich mir angucken.

    AntwortenLöschen
  3. Ist ja schon ganz günstig für zu Hause, aber ich mag Gel-Nägel gar nicht :(
    Ich finde natürlich gepflegte Nägel schöner.
    Aber die Top Coats von essence sind gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hab vorher auch nie welche getragen, aber die sind wohl nicht so schädelich für den Nagel :)

      Löschen
  4. Hy,

    tolle Sache gerade wenn man seine Naturnägel einfach nur verstärken will. Ich hab ein Gel Set hier liegen weil ich es auch mal versucht habe und auch meiner Freundin die Nägel gemacht habe. Aber mit meiner Kleinen hat man einfach keine Ruhe dafür.

    By JEheA Lukana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja das kann ich mir vorstellen, zum glück ist meiner schon aus dem gröbsten raus^^jetzt warten wir wohl eher die jahre bis zu pupertät^^

      LG Fio

      Löschen
  5. das hört sich sehr gut an und tolles tutorial,
    also ich hole es mir auf jedenfall :D

    AntwortenLöschen
  6. Sehr interessanter Bericht. So weiß man gleich, worauf man von Anfang an achten muss :)

    AntwortenLöschen
  7. Schöne Review, will das auch unbedingt noch testen :)!

    AntwortenLöschen
  8. Eine sehr schöne Anleitung!
    Aber ich werde es mir trotzdem nicht zulegen.. Ich bin einfach kein Fan von Gelnägeln :>
    lg
    Mary

    AntwortenLöschen
  9. Während ich deinen Post hier lese, mache ich mir die Nägel mit dem neuen System von Essence. Ich bin total gespannt und bis jetzt klappt es gut.
    Ich mache das ganze aber mit einer normalen UV Lampe, war zu geizig die knapp 25 Euro auszugeben. Ich habe das ganze etwas abgewandelt und werde schauen ob es klappt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh cool, dass musst du unbedingt berichten wie es mit der anderen Lampe geklappt hat. :)

      Löschen
  10. Ich war schon am überlegen ob ich es mir zulegen soll. Auf jeden Fall eine gute Einleitung :)

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ja eine geniale neue Sache!! Und eine wirkliche Alternative zu den "richtigen" Gel-Nägeln oder? Kann man denn bei dieser Methode auch French-Nails machen? Hat das schon einer getestet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da man jedes Motiv machen kann was man will, sind auch French Nägel möglich, man kann die SPitze einfach weiß malen auf den Farbigen Nagellack und dann ganz normal die Schicht dadrüber auftragen :)

      Löschen
  12. Ach ja. Was kostet der Spaß und wo bekommt man es denn?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also die Dinge kannst du alle im DM kaufen, wobei die Produkte aus den Starterset jetzt nur ncoh einzeln erhältlich sind. Die Lampe kostet 20€ und die andern Produkte um die 2,49€.

      Löschen
    2. Danke sehr!
      Habe jetzt doch noch eine Frage. Weißt du vielleicht ob man unbedingt die Lampe von Essence verwenden muss? Denn ich habe bereits eine UV Lampe 36 Watt für Gel-Nägel daheim. Würde ungern noch eine anschaffen müssen. :-)

      Löschen
    3. also zu 100% kann ich das natürlich nicht sagen, aber essence hat gesagt, dass die gel nails produkte am besten mit deren lampe funktionieren. sie sollen sich ideal ergänzen, es wurde jedoch nicht gesagt, dass es auf keinen fall mit einer anderen Lampe funktioniert ;) also ich würde es an deiner STelle mal mit deiner Lampe testen. Wenn du also auch eine nicht ganz alte LED Lampe hast, würde ich es einfach mit deiner Lampe probieren :)

      Löschen

Followers

Bloglovin

Follow on Bloglovin