INGLOT Mein erster Eindruck der neuen Produkte

Samstag, 12. Dezember 2015


Heute möchte ich euch ein paar Produkte von INGLOT vorstellen, sie sind recht neu auf dem Markt (teilweise nur die Nuancen) und noch nicht alle im deutschen Onlineshop verfügbar. Ich habe selbst schon viel über die Marke gelesen und freue mich euch jetzt selbst ein paar Produkte vorstellen zu können.


AMC Lischatten mit reinen Pigmenten

Die Pigmente sind mir gleich aufgefallen, schon allein weil sie so unglaublich schön schimmern und gut pigmentiert sind. Eine Dose enthält 2g und kostet 19€, was sicher nicht ganz günstig ist. Die Pigmente sind hypoallergen und es handelt sich hier um hoch konzentrierte, lose Farbpuder. Sie enthalten Schwammkürbis-Öl und bestehen zu fast 90% aus reinen Pigmenten.
INGLOT Pigmente 116, 117, 118, 119 und 120
Leider haben die Pigmente nur Nummern und keine Namen. Von links nach rechts sehr ihr hier die Farben: 116, 117, 118, 119 und 120. Während auf dem ersten Bild sehr gut die verschiedenen Farben der einzelnen Pigmente zum Vorschein kommen, kann man auf diesem Bild sehr gut erkennen wie stark sie glitzern und das das Glitzer teilweise in anderen Farben schimmert.
Fotos von den Swatches zu machen hat mich fast in den Wahnsinn getrieben^^ denn die Pigmente schimmern wirklich so unglaublich schön, dass es die Fotoapparat total irritiert und das bunte Schimmern in allen Farben kommt auch  nicht so zum Vorschein wie ich es mir gewünscht habe. Deswegen habe ich auch noch ein Foto gemacht, wo die Swatches leicht unscharf sind, aber dadurch die Farbvielfalt sehr gut zu Geltung kommt.

Die 116 ist ein dunkles Braun mit leichtem Kupfer und Goldstich, welches je nach Lichteinfall leicht anders aussieht. Die 117 ist ein schönes eisiges Blau-Türkis mit passendem Schimmer, sowie einem Goldeinschlag, der auf den Bildern leider kaum zum Vorschein kommt. Besonders wenn Licht drauf scheint leuchtet er sehr schön golden. Der mittlere Ton (118) ist eher schlicht, es handelt sich hier um ein Weißgold, was sehr schön schimmert, aber nicht wirklich andere Farbeinschläge hat.  Die 119 ist ein helles Braun, welches besonders im dunklen Licht auch leicht wie ein Rosé aussieht. Das letzte Pigment ist auch wunderschön, es handelt sich um ein Lila mit Blaustich, je nach Licht schimmert der Lidschatten in einer anderen Farbe, was kaum mit einem Foto einzufangen geht. Deswegen habe ich noch ein Video gemacht :)

Ich bin von den Pigmenten wirklich sehr begeistert, sie sind alle sehr gut pigmentiert, allerdings sollte man eine sehr gute Base haben und evtl die empfohlene DURALINE verwenden. Leider habe ich diese nicht und ohne gute Base wird man ein starkes Fallout haben. Benutzt man sie mit einem feuchten Pinsel klappt es deutlich besser, allerdings würde ich in diesem Fall versuchen so wenig wie möglich Feuchtigkeit in die Pigmente kommen zu lassen.


Stick Foundation

Auf dem Bild seht ihr die Stickfoundations, welche es in 17 verschiedenen Nuancen von ganz hell bis ganz dunkel gibt. Hier findet jeder ziemlich sicher seine gewünschte und passende Nuance, da es hier alle möglichen Abstufungen gibt. Die Sticks kommen in einer sehr stabilen und schlichten Verpackung daher. Die Deckel sind sehr robust und sind aus Metall, daher halten sie einiges aus. Auch dieses Produkt ist hyperallogen und die Foundation eignet sich sowohl für den Alltag, als auch für ein Bühnen-Make-up. Besonders die dunklen Nuancen können auch sehr gut zum Konturieren verwendet werden. Ein Stick enthält 9g und kostet 29€.
Auch hier haben die Farben nur Nummern, dafür erkennt man daran gleich wie dunkel die Nuance ist, die man hat. Vor der 102 kommt logischer Weise noch die 101, welche noch ein bisschen heller ist und zwischen der 104 und 109 liegen ebenfalls 4 Nuancen. Die Konsistenz der Sticks ist recht fest, jedoch könnten sie sonst auch nicht in Stiftform existieren. Dem Entsprechend sollte man beim ersten Auftragen auch vorsichtig sein, dass nicht gleich etwas abbricht.
Auf dem Swatch ist sehr gut zu erkennen wie hell die 102 ist, immerhin handelt es sich hier um meinen blassen Unterarm, im Gesicht ist die Farbe schon fast zu hell. Da passt die 104 schon deutlich mehr und die 109 ist schon ziemlich dunkel. Dafür eignet sich diese Nuance sehr gut um dezent zu konturieren ohne das es gleich zu auffällig ist. Die 115 ist schon ziemlich dunkel, wobei zwischen ihr und der 116 nochmal ein großer farblicher Unterschied ist. Die 116 und 117 sind sehr sehr dunkel und demnach nur für Menschen geeignet, die diese Hautfarbe von Natur aus haben. Die Foundation lässt sich ganz gut mit einem Pinsel auftragen, wobei ich die Foundation im Gesicht auftragen und dann mit einem Pinsel einarbeiten würde. Die Deckkraft finde ich ganz gut, allerdings sind sie meiner Meinung nach nicht für trockene Haut geeignet. Zumindest an meiner Nase habe ich das gleiche Problem wir immer, dass es dort leicht fleckig ist.


Freedom System HD Highlighter Trio

Einige von euch kennen vielleicht das Freedom System von INGLOT, da kann man sich sehr viele verschiedene Paletten kaufen und sie so befüllen wie man möchte. Generell sind alle Lidschatten der Marke für dieses System ausgelegt, sodass ihr euch immer selbst alles zusammenstellen könnt. Die Paletten haben in jeder Ecke einen starken Magnet und der Deckel lässt sich ohne Probleme gut öffnen. Ich nehme ihn meist ganz ab und packe ihn darunter, wo er auch von den Magneten gehalten wird. In meiner Palette sind die vier neuen Nuancen der Highlighter Trios enthalten.



Highlighter Trio 101

Die erste Nuance ist die 101, die Farben des Trios sind so gut pimgentiert, dass man sie meiner Meinung nach auch als Lidschatten zweckentfremden könnte. Die drei Farben sind ein helles Weiß/Creme mit goldenem Schimmer, ein Rosa und ein Rot mit Kupferschimmer.
Wie ihr seht sind die Farben sehr gut pigmentiert. Je nachdem wo man die Farbe entnimmt, kann man einen leicht anderen Ton erhalten. Mit einem schmalen Blushpinsel kann man auch einzelne Farben wählen oder man nimmt ihn mit der breiten Seite und entnimmt Highlighter und Blush auf einmal^^


Highlighter Trio 102

Die Farben der Nuance 102 gehen leicht in Richtung Bronzer, wobei es sich hier noch um eine helle Variante handelt. Der helle Ton ist ein Weiß mit leichtem rosa Schimmer, die Nuance in der Mitte ist ein dunkleres Creme mit goldenem Schimmer und der dunkle Ton ist ein Braun mit leichtem Kupferstich. Auch hier sind alle drei Farben sehr gut pigmentiert und ich kann mir damit ein schönes schlichtes Alttags AMU vorstellen, oder man verwendet es (wie vorgesehen^^) als Bronzer/Highlighter.


Highlighter Trio 103

Die Nuance 103 ist fast wie die 102, nur etwas dunkler. Alle drei Nuancen haben einen goldenen Schimmer und sind sehr gut pimgentiert. Ein Mix der Farben eignet sich gut als Bronzer und nur die ersten beiden auch als bräunlicher Highlighter. Ich persönlich mag die Farben und ihre Kombination sehr.


Highlighter Trio 104

Das Trio 104 ist die derzeit dunkelste Variante und meiner Meinung nach auch die wärmster der Vier. Der helle Ton geht in die Richtung Gold, ist jedoch nicht ganz so stark pigmentiert wie man es von den anderen kennt.



Fazit

Am meisten begeistert haben mich die Highlighter und die Pigmente, die sind alle soo gut pigmentiert, dass das Arbeiten damit richtig Spaß macht. Bei den Pigmenten werde ich noch etwas experimentieren wie man sie am besten aufs Auge bekommt. Die Foundations sind auch sehr gut pigmentiert und ich benutze sie derzeit gegen die Augenringe, fürs ganze Gesicht sind sie bei meiner trockenen Haut nicht so gut geeignet, jedoch könnte sie bei normaler oder fettiger genau richtig sein.


Was spricht euch am meisten an?


Liebe Grüße,


*PR-Sample
Zuletzt aktualisiert am 12.12.2015

Das könnte dich auch interessieren

7 Kommentare

  1. Boa, die Pigmente sind ein absoluter Traum *_*

    Liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Fio,

    ich schließe mich Ramona voll und ganz an - die Pigmente sind ein Traum!

    Liebe Grüße,
    Lu

    AntwortenLöschen
  3. ooohhh die Inglot Pigmente sind für mich als Pigmentefan natürlich großes Highlight ^.^ davon habe ich auch einige und finde sie toll. Habe letztens auch einen Look damit geschminkt, der noch online gehen muss. Allerdings hatte ich da nur die Kiko Mixing Solution verwendet und damit hatte ich im Laufe des Tages sehr viel Glitter unter den Augen :D ich hoffe, dass vielleicht die Lit Cosmetics Glitter Base das besser in den Griff bekommt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi :)
      Nimm doch den "keeper" von inglot. Ist suuuuper gut für Pigmente ;)

      Löschen
  4. Awwwww die Lidschatten sind ja unglaublich hübsch!!!!

    AntwortenLöschen
  5. OMG Ihe fotos sind sehr schon und genau! Danke!!!

    AntwortenLöschen

Followers

Bloglovin

Follow on Bloglovin