Neues Smartphone: Alcatel Shine Lite

Dienstag, 27. Dezember 2016

Passend zu Weihnachten ist bei mir das alcatel Shine Lite Smartphone eingezogen. Mein altes Xperia Z hat zwar noch funktioniert, war aber schon etwas älter und wurde nicht mehr mit dem neusten Android unterstützt. Das Alcatel Shine Lite ist erste Ende des Jahres auf den Markt gekommen, weshalb es noch nicht viele Reviews gibt. Vielleicht hilft euch meine ja etwas weiter. Das Shine Lite ist schon für 199€ erhältlich. Ausführliche Infos könnt ihr auch auf der Seite von Alcatel nachlesen.
Das Smartphone gibt es in weiß, gold und schwarz, wovon ich die goldene Variante habe. Die wichtigsten Infos sind direkt beim Auspacken ersichtlich. Die Vorder- und Rückseite bestehen aus Glas, an der Seite befindet sich Metal, was farblich zur Rückseite passt. Es hat Android 6 und sogar einen Fingerabdrucksensor, der sich hier auf der Rückseite befindet. Dazu ist es eines der ersten Smartphones, das sowohl hinten als auch vorne einen Blitz hat.
Im Lieferumfang befindet sich unter anderem ein Ladegerät, wie man es von vielen Android Smartphones kennt. Ich finde diese Ladegeräte sehr praktisch, da sie für viele Geräte kompatibel sind und man auch beim vergessen des Ladekabels meist immer einen Ersatz findet. Der Ladeanschluss befindet sich auf der unteren Seite des Alcatel Shine Lite, was zum einen praktisch ist, aber dadurch auch nicht vor Staub oder Wasser geschützt ist.
Ebenfalls im Lieferumfang enthalten sind diese Kopfhörer. Ich werde sie aber nicht nutzen, da solche Kopfhörer bei mir nicht im Ohr halten.
Ebenfalls im Starterpack enthalten ist eine passende Silikonhülle, die nicht nur praktisch ist, sondern auch nützlich. Aus meiner Sicht ist sie auch fast ein Muss, da die Rückseite durch das Glas schnellt rutschig sein kann und einem so das Smartphone doch schnell er aus der Hand rutschen kann. Natürlich habe ich mir auch schon eine neue bestellt, aber für den Anfang ist diese perfekt. Da das Alcatel Shine Lite noch recht neu ist, ist die Auswahl an Hüllen noch nicht sooo groß.
Wie ihr seht, passt die Hülle perfekt. Auf der Rückseite befindet die Kamera mit Blitz, sowie der Fingerabdrucksensor. Im Gegensatz zu vielen anderen Geräten befindet sich der Sensor hinten, was ich sehr praktisch finde.
Insgesamt kann man fünf verschiedene Fingerabdrücke scannen, sodass auch der Freund das Smartphone entsperren. Das finde ich sehr praktisch, denn auch Junior und mein Freund sollten das Smartphone mal entsperren können. Praktisch finde ich auch, dass sowohl der Sensor, als auch ein Muster zum Entsperren genutzt werden kann. Sollte also ein Problem mit dem Sensor bestehen, kommt man immer noch rein. Für einen ganzen Abdruck man ca. 6-10 man den Sensor zum Scannen berühren. Ich bin sehr überrascht wie gut das funktioniert.
Für das Alcatel Shine Lite braucht man eine Micro-SIM Karte, außerdem passt noch eine Mini SD-Karte rein. Das macht die Übernahme von Bildern recht einfach. Das Fach bekommt man nur mit dem kleinen Öffner oder einer Nadel etc auf. Ob man das gut oder schlecht findet, ist sicher Geschmackssache, aber ich denke niemand muss an eines von beiden häufig ran.
Ebenfalls anders ist das Hauptmenü. Dieses befindet sich beim Shine Lite außerhalb des Bildschirms, in einer extra Navigationsleiste darunter. Dadurch hat man mehr Interaktionsfläche auf dem Bildschirm. Es ist Anfangs vielleicht etwas ungewohnt, aber man gewöhnt sich sehr schnell daran.
Natürlich habe ich gleich meine Apps installiert und finde, dass die ein oder andere App deutlich schneller startet. Besonders Apps die viele Daten laden. Ich konnte sogar alle Chats von WhatsApp übertragen, sodass es mir an nichts auf dem neuen Smartphone fehlt.
Natürlich habe ich auch die Kamera für euch getestet. Die Hauptkamera hat 13 Megapixel und einen Dual-Tone Blitz. Die folgenden Bilder sind alle unbearbeitet! Würde ich ein Bild bei Insta hochladen, würde ich sicher noch etwas an den Farben etc. rumspielen ;) Auf dem Bild seht ihr Fotos abends im Dunkel mit wenig Licht. Was ich bei der Kamera etwas schade finde, sind die fehlenden Einstellungsmöglichkeiten. Man kann den Blitz ein und aus stellen, sowie zwischen Tag und Nachtmodus unterscheiden. Generell ist aber alles automatisch und es gibt keine manuellen Funktionen. Bei meinem alten Smartphone war ich es gewohnt, die Helligkeit selbst einstellen zu können. Für einen direkten Vergleich habe ich dort auch automatisch eingestellt.
Auf diesem Bild seht ihr jeweils eine Aufnahme meiner Nägel bei Tageslicht. Hier finde ich die Aufnahme vom Alcatel Shine Lite besser. Besonders die Farbe vom Nagellack ist natürlicher.
Zu guter Letzt gibt es noch ein Foto im Dunkeln mit der Frontkamera, die ganze 5 Megapixel hat. Auch hier sieht man, dass die Farben beim Shine Lite natürlicher und nicht so gelb stichig sind. Ich finde auch, dass das Bild nicht ganz so verpixelt ist. Mit einer richtigen Kamera kann ein Smartphone nicht mithalten, muss es aber auch nicht.

Fazit

Alles in allem bin ich mit dem Alcatel Shine Lite sehr zufrieden. Das bei der Kamera alles automatisch ist, ist für mich ungewohnt, aber so lange die Qualität stimmt ist es ok. Die restlichen Sachen finde ich alle sehr gut, generell mag ich Android sehr und habe wenig daran aus zu setzen. Vielleicht hat die Kamera keine so hohe Auflösung wie bei deutlich teureren Modellen, aber dafür gibt es einen Frontblitz und einen Fingerabdruckmesser, den es sonst bei Smartphones dieser Preisklasse nicht gibt. Den Fingerabdruckmesser finde ich mittlerweile sogar sehr bequem.


Liebe Grüße,

*PR-Sample
Zuletzt aktualisiert am 27.12.2016

Das könnte dich auch interessieren

12 Kommentare

  1. Mein Beitrag zum Smartphone ist auch gerade online gegangen. Insgesamt finde ich das Preis-Leistungs-Verhältnis super. An mein akutelles Samsung Galaxy s7 Edge kommt das Handy allerdings nicht ran. Trotzdem finde ich es völlig in Ordnung. Werde das in Zukunft wohl als Zweithandy nutzen :)

    AntwortenLöschen
  2. Habe nun schon einige Bericht gelesen und finde das Smartphone eigentlich ganz gut. Ich sehe es auch so, dass die Kamera nicht mit einer richtigen Kamera mithalten muss. An sich macht das Alcatel wirklich einen guten Eindruck - herzlichen Dank! :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  3. mhh die Fotos finde ich jetzt nicht so gut aber bei 199€ kann man nicht viel erwarten :D
    optisch finde ich das handy schön♥

    Liebe Grüße Stadtqrinzessin

    AntwortenLöschen
  4. Vom Preis her kann man nicht meckern, mein LG-Smartphone, was ich mir vor 5 Jahren gekauft habe, war deutlich teurer. Ich bin damit recht zufrieden, würde mir aber kein teures mehr kaufen wollen und hoffe einfach, dass es noch lange hält. Danke fürs Zeigen und Vorstellen! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Wow was für ein cooler Vergleich. Vielen Dank für deinen Handyvergleich.
    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  6. Das Handy hört sich ganz interessant an. Danke fürs Vorstellen! Ich habe zurzeit das Samsung Galaxy S6. :)

    Liebe Grüße

    Anna <3

    AntwortenLöschen
  7. Die Kamera scheint ja echt super zu sein. Da sieht man schon einen deutlichen Unterschied. Viel Spaß mit dem coolen Teil.

    AntwortenLöschen
  8. Auch eine schöne Ausbeute =) Schade dass es vieles auch nicht mehr gab, sonst hätte ich hier und da noch ein paar Geschenke für Geburtstage beisammen, aber so is das :D

    Bei Alcatel muss ich immer an früher denken, da hatte meine Mutter eins ihrer ersten Handy von, diese Riesen-Teile mit Riesen-Antenne :D Finde es cool, dass sie auch Smartphones machen und dieses hier klingt auf jeden Fall nicht schlecht. Allerdings werde ich erstmal bei Samsung bleiben, ich mag Samsung xD

    AntwortenLöschen
  9. Oh schön mal etwas anderes als Beauty, Handy reviews finde ich auch immer super spannend. Ich selber habe das Samsung S7 edge und bin super Zufrieden.

    Liebe Grüße Lisa
    Pinkybeauty.de

    AntwortenLöschen
  10. Ein sehr schöner Bericht! Also das Handy sieht echt gut aus und auch die Fotos überzeugen mich :-) Diesen Fingerabdruckscan finde ich mega praktisch!

    AntwortenLöschen
  11. Sehr schönes Handy, ich find die Bildqualität gegen meinem Samsung Galaxy S6 auch nicht so toll.
    Trotzdem schöne Vorstellung.

    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
  12. Das Handy ist für Einsteiger bestimmt klasse. Finde es auch super das der Fingerabdrucksensor hinten ist und man sogar mehrere einstellen kann.

    AntwortenLöschen

Followers

Bloglovin

Follow on Bloglovin